Faire Kontrolle

Ein fairer europäischer Arbeitsmarkt braucht faire Kontrolle, fordert Dr. Norbert Cyrus
von der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) 

Zum Kommentar von Norbert Cyrus  

Foto: © Kzenon / Fotolia.com

arm gegen arm

Was passiert, wenn arme Menschen gegeneinander ausgespielt werden, ist gerade an der Essener Tafel zu beobachten. Deutsche Sozialverbände und der DGB fordern stattdessen höhere Sozialleistungen für alle.

mehr  

Foto: L-c_aquar / Fotolia.com

Betriebsratswahlen - Gefahr von rechts?

Rechte Kandidat*innen bei der Betriebsratswahl - ist die Aufregung angebracht?

Interview mit Annelie Buntenbach, DGB Bundesvorstand 

Foto: © Robert_Kneschke / Fotolia.com

Eins vor, zwei zurück

Wie findet sich Migrationspolitik im Koalitionsvertrag wieder? 

Interview mit Daniel Weber, DGB Bildungswerk 

Foto: © vege / Fotolia.com

Globale Sklaverei beenden

25 Millionen Menschen sind weltweit Opfer von Menschenhandel. Neha Misra, Solidarity Center, Washington DC fordert, jetzt zu handeln.

Zum Kommentar von Neha Misra  

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Obdachlose sollen ausreisen

Zunehmend verweigern Notunterkünfte für Obdachlose EU-Bürger_innen  Hilfe. Hamburg setzt nun noch eins drauf gesetzt - hilfesuchende obdachlose EU-Bürger_innen sollen ausgewiesen werden.

Mehr zum Thema

Kommentar des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  

Foto: © Kara - Fotolia.com

Mentor_innentraining (NORD: Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachen/Bremen/Sachsen-Anhalt)

16.11.2018 14:00 Uhr - 17.11.2018 16:30 Uhr
Veranstaltungsort: DGB Bildungszentrum Besenbinderhof, Hamburg
MTI/218202060

Im Rahmen des Projekts MENTO werden Kolleginnen und Kollegen zu Mentor_innen für Grundbildung im Betrieb ausgebildet, um Menschen, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben, zu unterstützen. Im Rahmen der Erstqualifizierung wurden den Teilnehmenden die grundlegenden Kompetenzen vermittelt, um als Mentor_in für Grundbildung im Betrieb tätig zu sein. Das Mentor_innentraining dient der Einübung und Fortführung von Kompetenzen, die in der Mentor_innenqualifizierung erworben wurden.


INHALTE

Das Seminar richtet sich an ausgebildete Mentor_innen. Es soll sie dabei unterstützen, das in der Mentorenausbildung erworbene Wissen in die Praxis umzusetzen. Ziel des Mentorentrainings ist der grundbildungssensible Musterbetrieb. In der Seminararbeit entstehen Werkzeuge, die in verschiedenen Bereichen und auf verschiedenen Stufen der Mentorentätigkeit eingesetzt werden können. Es werden Lösungsansätze erarbeitet, die die Mentor_innen für ihre Arbeit im Unternehmen nutzen können. Der Schwerpunkt liegt hierbei darauf betriebliche Schlüsselgruppen zu identifizieren und geeignete Kommunikationsstrategien zu entwickeln. 

  • Grundlagen der Kommunikation
  • Analyse von Kommunikationsprozessen
  • Strategien zum Abbau von Grundbildungsbarrieren
  • Identifikation von betrieblichen Schlüsselpersonen
  • Entwicklung geeigneter Ansprachekonzepte  


IHR NUTZEN 

Durch das Mentor_innentraining erlangen die Teilnehmenden Handlungsoptionen für die Umsetzung des Mentoringansatzes im Betrieb. Sowohl Teilnehmende, die ihre Mentor_innenqualifizierung erst kürzlich durchlaufen haben, als auch alte Hasen gehören zur Zielgruppe des Seminars und können Nutzen aus dem Training ziehen.


ZIELGRUPPEN 

Im Rahmen des Projekts MENTO ausgebildete Mentor_innen für Grundbildung im Betrieb aus der DGB Region NORD: Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachen/Bremen/Sachsen-Anhalt.  


REFERENTENPROFIL 

Projektreferent_innen des Projekts MENTO  


KOSTENBETEILIGUNG 

Die Ausbildungskosten inklusive Verpflegung und Reisekosten (BRKG bis 2. Klasse DB) werden seitens des Projekts MENTO getragen.   


Wenn Sie bereits Mentor_in sind und an der Veranstaltung teilnehmen möchten, setzen Sie sich bitte mit den Regionalkoordinator_innen vor Ort in Verbindung.
 


ANSPRECHPARTNER/IN

Canan Yildirim
Arbeit & Leben Hamburg / Schleswig-Holstein
Tel.: 040/ 284 016 - 55
E-Mail: canan.yildirim(at)hamburg.arbeitundleben.de

Swetlana Pomjalowa
Arbeit und Leben Schleswig-Holstein
Tel: 0431/ 51 951-661
E-Mail: swetlana.pomjalowa(at)sh.arbeitundleben.de

Alina Cantaragiu
Bildungsvereinigung ARBEIT UND LEBEN
Niedersachsen Holding gGmbH
Tel: 0511/92 04 76 29
E-Mail: alina.cantaragiu(at)aul-nds.info

David Nowaczyk ARBEIT UND LEBEN
Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e.V.
Tel: 0391/62349-67
E-Mail: nowaczyk(at)arbeitundleben.org


VERANTWORTLICH

Marcus Henk
DGB Bildungswerk BUND
Telefon: 0211/ 43 01 -371
E-Mail: marcus.henk(at)dgb-bildungswerk.de



Das Projekt MENTO wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen W141800Y gefördert.