Faire Kontrolle

Ein fairer europäischer Arbeitsmarkt braucht faire Kontrolle, fordert Dr. Norbert Cyrus
von der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) 

Zum Kommentar von Norbert Cyrus  

Foto: © Kzenon / Fotolia.com

arm gegen arm

Was passiert, wenn arme Menschen gegeneinander ausgespielt werden, ist gerade an der Essener Tafel zu beobachten. Deutsche Sozialverbände und der DGB fordern stattdessen höhere Sozialleistungen für alle.

mehr  

Foto: L-c_aquar / Fotolia.com

Betriebsratswahlen - Gefahr von rechts?

Rechte Kandidat*innen bei der Betriebsratswahl - ist die Aufregung angebracht?

Interview mit Annelie Buntenbach, DGB Bundesvorstand 

Foto: © Robert_Kneschke / Fotolia.com

Eins vor, zwei zurück

Wie findet sich Migrationspolitik im Koalitionsvertrag wieder? 

Interview mit Daniel Weber, DGB Bildungswerk 

Foto: © vege / Fotolia.com

Globale Sklaverei beenden

25 Millionen Menschen sind weltweit Opfer von Menschenhandel. Neha Misra, Solidarity Center, Washington DC fordert, jetzt zu handeln.

Zum Kommentar von Neha Misra  

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Obdachlose sollen ausreisen

Zunehmend verweigern Notunterkünfte für Obdachlose EU-Bürger_innen  Hilfe. Hamburg setzt nun noch eins drauf gesetzt - hilfesuchende obdachlose EU-Bürger_innen sollen ausgewiesen werden.

Mehr zum Thema

Kommentar des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  

Foto: © Kara - Fotolia.com

Workshop: Versteckte Kompetenzen erkennen – vielfältige Potentiale (an-) erkennen - Kompetenzen zum Umgang mit kultureller Vielfalt (2 Tage)

Beschreibung

Die Begegnung mit einer Vielfalt an Kulturen und Religionen gehört heute selbstverständlich zum Alltag. Einerseits bedeutet dies eine Bereicherung, andererseits tauchen aber auch neue Fragen, Situationen und auch Verunsicherungen auf. Der Umgang mit unterschiedlichen kulturellen und sozialen Hintergründen, Erwartungen und Problemlagen in wechselnden Kommunikationssituationen stellt sehr spezielle Anforderungen. Interkulturelles Training und dadurch eine verstärkte interkulturelle Kompetenz in der Arbeit ermöglicht einen professionellen und zielorientierten Umgang des Fachpersonals mit seinen Kolleg_innen und der Kundschaft.

Inhalte

  • Reflexion über kulturelle Vielfalt
  • verschiedene Kulturdefinitionen, Definitionen von Interkultureller Öffnung, Managing Diversity
  • Potentiale (kulturell) vielfältiger Teams
  • Handlungsmöglichkeiten im Themenfeld Diskriminierung
  • Arbeit an Praxisbeispielen aus dem Arbeitsalltag
  • Möglichkeiten zur Wahrnehmung, Bewertung und Ausbau „versteckter“ Kompetenzen

Ihr Nutzen

Sie tauschen sich über Beispiele aus ganz unterschiedlichen Verwaltungen und Organisationen über die genannten Inhalte aus und erfahren mehr über Möglichkeiten zur nachhaltigen Verankerung Interkultureller Kompetenzen, Ressourcen- und Potentialansätze aus Diversity-Sicht.

Zielgruppe

Mitarbeitende aus der Verwaltung und aus Betrieben. Offenes Angebot für alle Interessierten.

Referent_innenprofil

Erfahrene Referent_innen mit Kenntnissen der genannten Inhalte und hoher methodischer Flexibilität.

Kosten

Wir machen Ihnen ein Angebot!
Die Freistellung für Betriebsräte erfolgt nach § 37 (6) BetrVg und für Personalräte nach & 46 (6) BPrsVG. Die Veranstaltung vermittelt erforderliche Kenntnisse für die Betriebs- und Personalratsarbeit. Bei Fragen zur Begründung und Rechtslage helfen wir gerne weiter!

Verantwortlich

Gülsah Tunali, Telefon: 0211/4301-187