Moralisches Unrecht

Ausbeutung bis hin zu sklavenähnlichen Verhältnissen - und das mitten in Europa. Was passiert, wenn die Betroffenen sich wehren: 

Forum Migration

Foto: Richard-Messenger_CC-BY-NC-2.0_1

Als Betriebsrat aktiv

Die IG Metall hat sich angeschaut, wer in ihrer Gewerkschaft aktiv ist. Das Ergebnis war überraschend:  

Zum Ergebnis der Studie

Foto: © Eva Kahlmann / Fotolia

Monate der Ungewissheit

Die Zahl der Asylanträge von türkischen Staatsangehörigen steigt. Eine von ihnen ist die Generalsekretärin der türkischen Lehrergewerkschaft Egitim Sen, Sakine Yilmaz, die noch im Dezember letzten Jahres einen Gastbeitrag im Forum Migration schrieb.

Sie wartete Monate auf einen Entscheid. Nun liegt er vor.
Mehr im Forum Migration

Foto: Urheber: WoGi / Fotolia

Vielfältige Teams in der vielfältigen Wirklichkeit

Iva Krtalic, Beauftragte für Integration und interkulturelle Vielfalt beim WDR, geht es darum, Heterogenität in der Belegschaft als Ressource zu verstehen. 

Ihr Kommentar im Forum Migration zur Vielfalt in der Medienlandschaft 

Foto: © Ashley van Dyck / Fotolia.com

Suchen Sie sich eine Stelle als Putzkraft

Erfahrene Bauingenieurin war Alla Evlakhova, als sie aus der Ostukraine nach Deutschland kam. Eine gesuchte Fachkraft mit besten Chancen. Oder?

Ihre Geschichte im Forum Migration  

Foto: © VTT Studio - Fotolia

Wenn von Herkunft auf Täterschaft geschlossen wird

Mit Racial Profiling, also wenn Menschen allein aufgrund ihrer Herkunft kontrolliert werden, gefährden wir unsere Sicherheit, befürchtet  Dr. Andrea Kretschmann Kriminologin, Centre Marc Bloch, Humboldt-Universität Berlin. 

Ihr Kommentar im Forum Migration     

Foto: © Kzenon - Fotolia.com

Workshop: Strategische Ausrichtung der Kinderbetreuungseinrichtung auf Kulturelle Vielfalt und Migration (1 Tag)

Beschreibung

In Kinderbetreuungseinrichtungen als sozialem Raum von Kindern, Betreuungspersonal und Familienangehörigen findet sich, insbesondere in Zeiten der Fluchtbewegungen nach Europa, eine immer größere Anzahl von Kindern und Mitarbeitenden mit Migrationshintergrund. Die Einrichtungen setzen sich zum Ziel, auch in diesem kulturell vielfältigen Umfeld erfolgreich zu betreuen und Lern- und Entwicklungsprozesse zu fördern. Für das Leitungspersonal von Kindertagesstätten ist Migration folglich eine besondere Herausforderung, denn von ihnen wird ebenso erwartet, (kulturell) vielfältige Teams professionell zu leiten, wie Unterstützungsbedarfe für ihre Mitarbeitenden zu identifizieren. In diesem Workshop werden diese Themen handlungsorientiert vertieft und der Fokus auf praxisrelevante Themen gelegt. Sie reflektieren zudem ihre eigene Rolle, identifizieren Handlungsmöglichkeiten und kennen die Bedeutung von (kultureller) Vielfalt für ihre Einrichtung und für Ihre Mitarbeitenden. Sie können somit die Motivationslagen und Bedarfe der eigenen Mitarbeitenden besser erkennen, verbessern ihre Führungskompetenz in Bezug auf vielfältige Teams und erkennen strukturelle Handlungsansätze.

Inhalte

  • Kritische Reflexion über Arten, Dimensionen und Modelle von Diversität
  • Zusammenhang von organisationalem Handeln, Strukturbedingungen und Leitungskompetenz
  • Verwandte Konzepte und Begriffe: Interkulturelle Öffnung, Diversity Management, Managing Diversity Plus, Antidiskriminierungsansätze, Inklusion
  • Reflexion über kulturelle Vielfalt, Migration, Flucht und verschiedene Regelsysteme
  • Interkulturelle Personal- und Organisationsentwicklung: Potentiale (kulturell) vielfältiger Teams
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen

Ihr Nutzen

Die Führungskräfte vertiefen ihr Wissen über strategische Ansätze zur strukturellen Verankerung von (kultureller) Vielfalt in der eigenen Organisation und erweitern ihre interkulturellen Kompetenzen. Mit der qualifizierten Teil-nahmebescheinigung können sie nachweisen, dass sie entscheidende Schlüsselqualifikationen für den Umgang mit (kultureller) Vielfalt besitzen.

Zielgruppe

Ein Workshop speziell für Leitungspersonal von Kinderbetreuungseinrichtungen und Funktionsträger_innen in der Gewerkschaften

Referent_innenprofil

Erfahrene_r Interkulturelle_r Trainer_in mit ausgeprägten Kenntnissen in den genannten Inhalten.

Kosten

Wir machen Ihnen ein Angebot!

Die Freistellung für Betriebsräte erfolgt nach § 37 (6) BetrVg und für Personalräte nach & 46 (6) BPrsVG. Die Veranstaltung vermittelt erforderliche Kenntnisse für die Betriebs- und Personalratsarbeit. Bei Fragen zur Begründung und Rechtslage helfen wir gerne weiter!

Verantwortlich

Gülsah Tunali, Telefon: 0211/ 4301-187