Suchen Sie sich eine Stelle als Putzkraft

Erfahrene Bauingenieurin war Alla Evlakhova, als sie aus der Ostukraine nach Deutschland kam. Eine gesuchte Fachkraft mit besten Chancen. Oder?

Ihre Geschichte im Forum Migration  

Foto: © VTT Studio - Fotolia

Wahl in Frankreich

Am 23. April wird in Frankreich gewählt. Der Wahlkampf der rechtsextremen Front National richtet sich explizit auch gegen migrantische Arbeiter_innen. Wie gehen gewerkschaftlich organisierte Migrant_innen damit um?    

Interview mit Marilyne Poulain vom französischen Gewerkschaftsbund CGT   

© Tasha - Fotolia.com

Wenn von Herkunft auf Täterschaft geschlossen wird

Mit Racial Profiling, also wenn Menschen allein wegen aufgrund ihrer Herkunft kontrolliert werden, gefährden wir unsere Sicherheit, befürchtet  Dr. Andrea Kretschmann Kriminologin, Centre Marc Bloch, Humboldt-Universität Berlin. 

Ihr Kommentar im Forum Migration     

Foto: © Kzenon - Fotolia.com

Integration durch Arbeit

Dass Einschränkungen zur Arbeitsaufnahme von Flüchtlingen führen zu Desintegration erläutert Dr. Irene Götz, Institut für Europäische Ethnologie, LMU München im aktuellen Kommentar des Forum Migration.

Mehr



Foto: © Herby (Herbert) Me / Fotolia.com

Mosaikstein zur Willkommenskultur

Seine Erfahrungen mit Interkulturellen Schulungen von Beschäftigten in Arbeitsagenturen und Jobcentern schildert ein Trainer in unserem Forum Migration.

Mehr

Foto: © Ashley van Dyck / Fotolia.com

Deutlich weniger Verdienst

Ausländische Staatsangehörige in Deutschland verdienten 2015 im Schnitt 21,5 Prozent weniger verdient als Deutsche. Steuern nun alle Migrant_ innen auf Altersarmut zu?

Antwort auf die Frage gibt Professor Thomas K. Bauer vom Sachverständigenrat Migration in unserem Forum Migration

Foto: © northfields – Fotolia.com

Ausbildung: Ausbildung zu Trainer_innen für (kulturelle) Vielfalt in der Arbeitswelt

Beschreibung

Sie haben bereits wichtige Interkulturelle Kompetenzen in Interkulturellen Trainings erworben? Sie fasziniert das Thema interkulturelle Kompetenz und Sie haben zudem bereits Erfahrungen in der Bildungsarbeit? Sie wollen anderen Menschen Handlungsmöglichkeiten aufzeigen können, um produktiv mit kultureller Vielfalt umzugehen und wollen sich beruflich weiterentwickeln? Dann machen Sie eine Ausbildung zum Interkulturellen Trainer/zur interkulturellen Trainer beim DGB Bildungswerk! Sie profitieren von einer modularisierten Ausbildung, die je nach Dauer entweder mit einem Abschluss nach drei absolvierten Modulen als „Trainer_innen zur Sensibilisierung für (kulturelle) Vielfalt in der Arbeitswelt“ oder, wenn sie komplett durchlaufen wird, als „Interkulturelle_r Trainer_in“ abgeschlossen werden kann. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Inhalte

Die modulare Ausbildung deckt (fast) alle Themen rund um die Trainer_innentätigkeit ab, wie z.B.:
  • Didaktik
  • Kommunikation
  • Haltung - Strukturbedingungen
  • Selbstkompetenz
  • Kultur, Migration, Vielfalt und organisationale Umsetzungsmöglichkeiten

6 Module
  • Einführung in den Themenbereich Interkultur (2 Tage)
  • Didaktik interkultureller Erwachsenenbildung und Kursdesign (3 Tage)
  • Interkulturelle Kommunikation und Konfliktlösung (2 Tage)
  • Strukturbedingungen interkultureller Bildung (2 Tage)
  • Personal- und Organisationsentwicklung (2 Tage)
  • Selbstkompetenz als Interkulturelle_r Trainer_in (3 Tage)  

Modulübersicht Ausbildung Trainer_innen für kulturelle Vielfalt in der Arbeitswelt

Struktur der Ausbildung Trainer_innen für kulturelle Vielfalt in der Arbeitswelt

Ihr Nutzen

Die Teilnehmenden lernen, wie sie als Interkulturelle Trainer_innen den Umgang mit kultureller Vielfalt vermitteln können. Mit einem Zertifikat des DGB Bildungswerks weisen sie nach, dass sie insbesondere in der Arbeitswelt befähigt sind, solche Trainings zu planen und durchzuführen. [Dank der fundierten wissenschaftlichen Begleitung von Prof. Gert Straßer erwerben Sie hiermit ein höchst attraktives Zertifikat, das sich bei Ihrer persönlichen Weiterentwicklung als hilfreich erweisen wird.]

Zielgruppe

Freies Angebot für Personen, die bereits Kompetenzen in den Bereichen Kultur, Interkultur und Migration haben und nachweisen können, sowie Erfahrungen in der Bildungsarbeit haben. Die Ausbildung ist auch geeignet für Betriebs- und Personalrät_innen und betriebliche Vertrauensleute, die bereits fundierte Kompetenzen in den Bereichen Kultur und Migration erworben haben. Mit einem Zertifikat des DGB Bildungswerks weisen sie nach, dass sie insbesondere in der Arbeitswelt befähigt sind, solche Trainings zu planen und durchzuführen.

Referent_innenprofil

Erfahrene Interkulturelle Trainer_innen mit ausgeprägten Kenntnissen der Fachdidaktik und allgemeinen Pädagogik, sowie Expert_innen zu einzelnen Themenfeldern

Verantwortlich

Gülsah Tunali, Telefon: 0211/ 4301-187