Moralisches Unrecht

Ausbeutung bis hin zu sklavenähnlichen Verhältnissen - und das mitten in Europa. Was passiert, wenn die Betroffenen sich wehren: 

Forum Migration

Foto: Richard-Messenger_CC-BY-NC-2.0_1

Als Betriebsrat aktiv

Die IG Metall hat sich angeschaut, wer in ihrer Gewerkschaft aktiv ist. Das Ergebnis war überraschend:  

Zum Ergebnis der Studie

Foto: © Eva Kahlmann / Fotolia

Monate der Ungewissheit

Die Zahl der Asylanträge von türkischen Staatsangehörigen steigt. Eine von ihnen ist die Generalsekretärin der türkischen Lehrergewerkschaft Egitim Sen, Sakine Yilmaz, die noch im Dezember letzten Jahres einen Gastbeitrag im Forum Migration schrieb.

Sie wartete Monate auf einen Entscheid. Nun liegt er vor.
Mehr im Forum Migration

Foto: Urheber: WoGi / Fotolia

Vielfältige Teams in der vielfältigen Wirklichkeit

Iva Krtalic, Beauftragte für Integration und interkulturelle Vielfalt beim WDR, geht es darum, Heterogenität in der Belegschaft als Ressource zu verstehen. 

Ihr Kommentar im Forum Migration zur Vielfalt in der Medienlandschaft 

Foto: © Ashley van Dyck / Fotolia.com

Suchen Sie sich eine Stelle als Putzkraft

Erfahrene Bauingenieurin war Alla Evlakhova, als sie aus der Ostukraine nach Deutschland kam. Eine gesuchte Fachkraft mit besten Chancen. Oder?

Ihre Geschichte im Forum Migration  

Foto: © VTT Studio - Fotolia

Wenn von Herkunft auf Täterschaft geschlossen wird

Mit Racial Profiling, also wenn Menschen allein aufgrund ihrer Herkunft kontrolliert werden, gefährden wir unsere Sicherheit, befürchtet  Dr. Andrea Kretschmann Kriminologin, Centre Marc Bloch, Humboldt-Universität Berlin. 

Ihr Kommentar im Forum Migration     

Foto: © Kzenon - Fotolia.com

Projekt Vorbildhaft

04.05.2010

Erfolgreiche Migrantinnen und Migranten aus Drittstaaten erfolgreich integriert!

4.567.637 Menschen aus Drittstaaten, also aus Ländern außerhalb der europäischen Union, leben und arbeiten in Deutschland (1). Die meisten von ihnen sind erfolgreich integriert und beteiligen sich in den unterschiedlichsten Bereichen an der Gesellschaft. Ob nun im Betrieb, im Verein, in der Nachbarschaft, im Beruf, im Studium – vorbildhafte Integration begegnet uns überall. Nur nicht immer nehmen wir als solche wahr. Deswegen möchten wir den Blick auf die lenken, die sonst in der Masse der negativen Meldungen untergehen: Vorbildhaft integrierte Drittstaatsangehörige. Mit diesem Projekt möchten wir auf diese Erfolgsgeschichten aufmerksam machen und Drittstaatsangehörige in den unterschiedlichsten Integrationsbereichen porträtieren.


Gute Beispiele der Integration finden Sie in unseren:

Kalender 2011
Jeder Monat ein neues Gesicht und eine neue Geschichte. Vorgestellt werden unterschiedlichste Beispiele der Integration.

Vorbildersammlung (demnächst auf www.migration-online.de)
Einzelpersonen und Einrichtungen können in der Datenbank recherchieren und Kontakte knüpfen. Ganz ohne Anmeldung oder Einrichtung eines Benutzerkontos.

Postkarten
Vorbilder verschicken und Integration verbreiten. Sie können die Postkarten nutzen um andere auf Aktivitäten aufmerksam zu machen.

Workshop – Mittwoch, 26.05.2010
Die Meinungen zu Integrationsindikatoren sind so vielfältig wie die Integrationsindikatoren selbst. Wir möchten mit Ihnen diskutieren, welche Indikatoren sinnvoll sind.

Flyer Projekt Vorbildhaft


Laufzeit
01.01.2010 bis 30.06.2010

Förderung
Gefördert wird das Projekt im Rahmen mit Mitteln des Europäischen Integrationfonds (EIF)

Ansprechpartnerin:
Shannon Pfohman
Leiterin Kompetenzzentrum Gleichbehandlung
Tel.: +49/211/4301-233
Mail: shannon.pfohman@dgb-bildungswerk.de

 

______
(1) Anzahl der Drittstaatsangehörigen in Deutschland am 31. Dezember 2006 (Quelle: 7. Bericht der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration über die Lage der Ausländerinnen und Ausländer in Deutschland Dezember 2007 (Tabelle auf Seite 209).