Faire Kontrolle

Ein fairer europäischer Arbeitsmarkt braucht faire Kontrolle, fordert Dr. Norbert Cyrus
von der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) 

Zum Kommentar von Norbert Cyrus  

Foto: © Kzenon / Fotolia.com

arm gegen arm

Was passiert, wenn arme Menschen gegeneinander ausgespielt werden, ist gerade an der Essener Tafel zu beobachten. Deutsche Sozialverbände und der DGB fordern stattdessen höhere Sozialleistungen für alle.

mehr  

Foto: L-c_aquar / Fotolia.com

Betriebsratswahlen - Gefahr von rechts?

Rechte Kandidat*innen bei der Betriebsratswahl - ist die Aufregung angebracht?

Interview mit Annelie Buntenbach, DGB Bundesvorstand 

Foto: © Robert_Kneschke / Fotolia.com

Eins vor, zwei zurück

Wie findet sich Migrationspolitik im Koalitionsvertrag wieder? 

Interview mit Daniel Weber, DGB Bildungswerk 

Foto: © vege / Fotolia.com

Globale Sklaverei beenden

25 Millionen Menschen sind weltweit Opfer von Menschenhandel. Neha Misra, Solidarity Center, Washington DC fordert, jetzt zu handeln.

Zum Kommentar von Neha Misra  

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Obdachlose sollen ausreisen

Zunehmend verweigern Notunterkünfte für Obdachlose EU-Bürger_innen  Hilfe. Hamburg setzt nun noch eins drauf gesetzt - hilfesuchende obdachlose EU-Bürger_innen sollen ausgewiesen werden.

Mehr zum Thema

Kommentar des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  

Foto: © Kara - Fotolia.com

Antidiscrimination Awareness Raising Trainings: Sensibilisierung für Diskriminierung durch Antidiskriminierungsseminare

15.02.2011

Ziel des Projektes ist es, Nicht-Regierungsorganisationen (NROs) und Gewerkschaften über die EU-Richtlinien zur Antidiskriminierung sowie deren Umsetzung in nationales Recht zu informieren. Gegenstand des Projektes sind Aktivitäten, die sich vorrangig auf folgende Diskriminierungsgründe beziehen: Rasse und ethnische Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Alter, Behinderung, sexuelle Ausrichtung. Dazu gehören auch Initiativen, die mehrere Gründe betreffen. Ferner ist der Aspekt des Gender Mainstreaming bei allen Aktivitäten mit zu berücksichtigen. 

  • Im Rahmen des Projektes werden zwei Antidiskriminierungsseminare für Organisationen der Zivilgesellschaft zum Thema Gleichbehandlung in Politik und Praxis und Antidiskriminierungsvorschriften durchgeführt. 
  • Unterstützend dazu werden aufbauend auf das 2004 durchgeführte Projekt „Anti-Diskrimination Seminars“ spezifisches Schulungsmaterial konzipiert, die zur Stärkung ihrer Kompetenz im Umgang mit Nichtdiskriminierung und Gleichbehandlung beitragen. 
  • Darüber hinaus wird im Rahmen des Projektes ein Report erstellt, der über die Aktivitäten von NGOs und Gewerkschaften zur Antidiskriminierungsarbeit berichtet. 
  • Außerdem wird ein nationales Kapitel zum EU-weit erstellten Trainings Manual entwickelt.


Projektpartnerkoordinator:

Das Projekt wird von human european consultancy (www.humanconsultancy.com) zusammen mit der Migration Policy Group (www.migpolgroup.com) betreut und wird in allen europäischen Mitgliedsstaaten und der Türkei und den Balkanstaaten durchgeführt.

Deutsche Projektpartner:

In Deutschland ist das DGB Bildungswerk Bund, Bereich Migration & Qualifizierung Partner des Projektes und verantwortlich für die Durchführung von nationalen Antidiskriminierungsseminaren.

Gefördert durch:

Die Europäischen Kommission im Rahmen des VT/2010/007 PROGRESS Programms: Awareness raising seminars in the areas of non discrimination and equality targeted at civil society organisations

Ergebnisse:

ART Training Manual 2012


Rückfragen:
Michaela Dälken
Kompetenzzentrumsleiterin Europa
michaela.daelken@dgb-bildungswerk.de