Schutz für entsandte Beschäftigte

12-Stunden Schicht, 6 Tage die Woche und am Ende nicht den vereinbarten Lohn erhalten - das kennen zu viele entsandte Beschäftige. Nun gibt es neue Anläufe ihre Situation zu verbessern.

Vorschläge zur Reform der Entsenderichtlinie

Kommentar Terry Reintke, MEP Die Grünen

Foto ©-andrea-lehmkuhl / Fotolia

MdBs mit Migrationshintergrund

22,50 Prozent der Gesamtbevölkerung haben Migrationshintergrund. Aber wie sieht es aktuell im Bundestag aus? 

Mehr 


Foto: vege / Fotolia.com

Augsburg: ver.di kämpft gegen Abschiebung

Krankenpfleger werden dringend gesucht - trotzdem soll er afghanische Flüchtling Anwar Khan abgeschoben werden. Und dass, obwohl er Anfang Oktober mit seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beginnen wollte.

Der Fall

Foto: © sudok1 - Fotolia

G2 Gipfel: Recht auf menschenwürdige Arbeit

Sharan Burrow Generalsekretärin des Internationalen Gewerkschaftsbundes ITUC, war Teil des „Labour20“- Prozesses im Rahmen der deutschen G20- Präsidentschaft.

Ihre Bilanz

Foto: Indonesia_domestic_workers_ILO_A.Mirza

Neoliberales Programm mit sozialpopulistischem Mantel

Die Auseinandersetzung mit den Rechtspopulisten findet auch in den Betrieben statt.

Was können Gewerkschaften und Betriebsräte tun? 

Foto: © blende11photo / Fotolia

Wendepunkt

Nächstes Jahr wird zum ersten Mal ein umfassendes, globales Abkommen über die Migration entwickelt – der Global Compact on Migration der UN.

Guy Ryder, Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, erläutert in seinem Kommentar im Forum Migration, warum das zu einem Wendepunkt für die Zukunft der Migration werden kann.

Mehr

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Gnadenlos

In der EU wird das sogenannte Mobilitätspaket verhandelt. Die Stärkung des Sozialen  werde „gnadenlos der Liberalisierung des Binnenmarktes untergeordnet“, sagte DGB Vorstandsmitglied Stefan Körzell.

Was dahinter steckt? Hier mehr

Symbolfoto: © Brad Pict / Fotolia.com

Matthias-Film GmbH (Hg.),

Monsieur Claude und seine Töchter

Regie: Philippe de Chauveron.

Spielfilm

Frankreich: 2014

Laufzeit: 93 Min.

Spielfilm

DVD


FSK: 0
2 Bewertung:

Bestand

1 Exemplar

Signaturen

1-02-08-110


Inhaltsbeschreibung

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar mit vier Töchtern. Doch als sich drei ihrer Töchter mit einem Muslimen, einem Juden und einem Chinesen verheiraten, verändert sich ihr Leben. In die französiche Lebensart platzen andere Welten hinein und jedes Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld.

Da ist die Ankündigung der jüngsten Tochter, einen franzöischen Katholiken zu heiraten, Musik in ihren Ohren. Doch als sie ihrem vierten Schwiegersohn, dem schwarzen Charles, gegenüberstehen, reißt Claude und Marie der Geduldsfaden. Geschwächt durch Beschneidungsrituale, Hühnchen halal und koscheres Dim Sum ist ihr Toleranzvorrat aufgebraucht. 

DVD-Video-Ebene (mit DVD-Player oder Computer nutzbar) 

Film in 10 Kapiteln, Making of, Trailer 

Kapitel des Films: 

  1. Drei Hochzeiten - drei unterschiedlich Kulturen 
  2. Laures "Geheimnis" 
  3. Weihnachten mit der Familie 
  4. Verkündung der Verlobung von Laure und Charles 
  5. Was haben wir dem lieben Gott nur getan?
  6. Vorurteile von allen Seiten
  7. Treffen der Familien Koffi und Verneuil
  8. Ein Tag vor der Hochzeit
  9. Findet die Hochzeit statt?
  10. Feier und Abspann 

DVD-ROM-Ebene (nur am Computer nutzbar)

Vorwort des Autors, Infos und Materialien zum Film, Didaktische und methodische Tipps, 5 Infoblätter, 6 Arbeitsblätter auf Französisch, 7 Arbeitsblätter auf Deutsch, 10 Szenenbilder, Marking of, Stichwortverzeichnis A-Z, Medien- und Linktipps
 

 


Weiteres Material

18 Minuten Zivilcourage
Die neuen Turnschuhe
Kahlschlag
Im Zweifel schreien
Ich bin ein Kanake
Rechtsextremismus im Internet
Tadesse: Warum?
Fröhliche Weihnacht, Rachid
Hetzjagd. Ein Mordversuch und seine Folgen
Die Bombe tickt (Teil 1)
Zwischen Führer und Feeling
Die Würde des Menschen ist unantastbar (Video)
Kopftuch und Minirock
Nach Hitler - Radikale Rechte rüsten auf - Teil I - Täter
Nach Hitler - Radikale Rechte rüsten auf - Teil I - Täter
Nach Hitler - Radikale Rechte rüsten auf - Teil II - Führer
Nach Hitler - Radikale Rechte rüsten auf - Teil II - Führer
Nach Hitler - Radikale Rechte rüsten auf - Teil III - Verführer
Nach Hitler - Radikale Rechte rüsten auf - Teil III - Verführer
Haltet sie auf!
Wahlverwandtschaften
Belma
Die Asylanten kommen
Sommerspiele
Bread and Roses
Die Würde des Menschen ist unantastbar (DVD)
Kick it like Beckham
Reise der Hoffnung
Moskito: Rechts
Wut im Bauch
Moskito: Junge Ausländer
Als Großvater Rita Hayworth liebte
"Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin" - Jugendliche Flüchtlinge in Berlin
Die blaue Wolke
Fremde Heimat - Protokoll einer Reise nach Äthiopien
Das Leben ist schön
It´s a free world

Nutzerhinweise

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen im Umgang mit diesem Medium mit.