Moralisches Unrecht

Ausbeutung bis hin zu sklavenähnlichen Verhältnissen - und das mitten in Europa. Was passiert, wenn die Betroffenen sich wehren: 

Forum Migration

Foto: Richard-Messenger_CC-BY-NC-2.0_1

Als Betriebsrat aktiv

Die IG Metall hat sich angeschaut, wer in ihrer Gewerkschaft aktiv ist. Das Ergebnis war überraschend:  

Zum Ergebnis der Studie

Foto: © Eva Kahlmann / Fotolia

Monate der Ungewissheit

Die Zahl der Asylanträge von türkischen Staatsangehörigen steigt. Eine von ihnen ist die Generalsekretärin der türkischen Lehrergewerkschaft Egitim Sen, Sakine Yilmaz, die noch im Dezember letzten Jahres einen Gastbeitrag im Forum Migration schrieb.

Sie wartete Monate auf einen Entscheid. Nun liegt er vor.
Mehr im Forum Migration

Foto: Urheber: WoGi / Fotolia

Vielfältige Teams in der vielfältigen Wirklichkeit

Iva Krtalic, Beauftragte für Integration und interkulturelle Vielfalt beim WDR, geht es darum, Heterogenität in der Belegschaft als Ressource zu verstehen. 

Ihr Kommentar im Forum Migration zur Vielfalt in der Medienlandschaft 

Foto: © Ashley van Dyck / Fotolia.com

Suchen Sie sich eine Stelle als Putzkraft

Erfahrene Bauingenieurin war Alla Evlakhova, als sie aus der Ostukraine nach Deutschland kam. Eine gesuchte Fachkraft mit besten Chancen. Oder?

Ihre Geschichte im Forum Migration  

Foto: © VTT Studio - Fotolia

Wenn von Herkunft auf Täterschaft geschlossen wird

Mit Racial Profiling, also wenn Menschen allein wegen aufgrund ihrer Herkunft kontrolliert werden, gefährden wir unsere Sicherheit, befürchtet  Dr. Andrea Kretschmann Kriminologin, Centre Marc Bloch, Humboldt-Universität Berlin. 

Ihr Kommentar im Forum Migration     

Foto: © Kzenon - Fotolia.com

Neue Suche

Medienprojekt Wuppertal e. V. (Hg.),

Illegalität und Abschiebung: Zwei Videodokumentationen zu Flucht, Asyl und Abschiebung

2010

Laufzeit: 71 Min + Bonusmaterial 70 Min.

Bericht/Dokumentation

DVD


FSK: 12

Bestand

1 Exemplar

Signaturen

1-02-07-43



Ausleihen

Inhaltsbeschreibung

1. Wohin mit mir - Eine Videodokumentation über drei Insassen in der Abschiebehaftanstalt Büren ( 45 Min.)

In Büren befindet sich die größte Abschiebehaftanstalt von Nordrhein-Westfalen. Hier warten bis zu 500 Abschiebehäftlinge auf den Tag ihrer Abschiebung, manche nur wenige Wochen, viele aber auch mehrere Monate. Häufig besteht ihr einziges »Verbrechen« im »illegalen« Aufenthalt in Deutschland. Sie wissen nicht, wie lange sie noch in Abschiebehaft bleiben und haben keine Vorstellung, wie es in dem Land sein wird, in das sie abgeschoben werden, da sie in Deutschland geboren wurden oder bereits viele Jahre in Deutschland gelebt haben.

Der Film begleitet Mohammad aus der Türkei,  Sadat aus Kroatien und Aickey aus dem Kongo in ihrem Alltag in der JVA. Sie berichten, wie ihr bisheriges Leben verlaufen ist und wie sie in die Abschiebehaft gekommen sind. Trotz ihrer sehr unterschiedlichen Geschichten, stellt sich für alle die gleiche Frage: Warum muss ich Deutschland verlassen?

2. Nur geduldet – Das Portrait eines in Deutschland aufgewachsenen Jugendlichen, der nach Marokko abgeschoben wurde (26 Min.)


Abdelilah Rahmani ist in Deutschland aufgewachsenen und hat hier die Schule besucht. Da er als Marokkaner ohne politische Verfolgung keine Aufenthaltserlaubnis erhielt, wurde er 2008 nach Marokko abgeschoben. Die Videodokumentation berichtet über seine Abschiebung, seine Situation in Marokko und die Schwierigkeiten, sich dort eine Zukunft aufzubauen - immer mit dem Gedanken im Kopf: Vielleicht gibt es doch noch eine Möglichkeit, wieder nach Deutschland zurück zu kommen!

 
Bonusmaterial:

  • Kaplan Lupunda aus dem Kongo (10 Min.)
    Interview mit einem kongolesischen Geistlichen über seine Flucht nach Deutschland und dem anschließenden Asylverfahren
  • Mina (12 Min.)
    Ein fiktiver Kurzfilm über die Liebesbeziehung einer aus Bosnien stammenden jungen Frau, die von der Abschiebung bedroht ist
  • Ein ganz normales Leben führen (10 Min.)
    Eine Dokumentation von und über junge Flüchtlinge, die an einer Qualifizierung im Bereich Altenpflege teilnehmen
  • Zerstörung und Hoffnung ( 13 Min.)
    Da die momentane Lage im Irak einen Besuch nicht zulässt, treffen zwei Schwestern ihre irakische Verwandschaft in Damaskus, Syrien. Dort interviewen sie ihren Onkel und weitere Bekannte zu der aktuellen Situation in ihrem Heimatland
  • "Iraker sind keine Menschen" (5 Min.)
    Interview mit einem im Exil lebenden amerikanischen Deserteur, der vorher im Irakkrieg gekämpft hat

Weiteres Material

Enthüllungen. Ein Video zum Kopftuch-Tragen von muslimischen Mädchen und jungen Frauen in Deutschland (VHS)
ich und ich - DiasporAfro. Schwarze Jugendliche erzählen über rassistische Hintergründe und ihren daraus entstehenden Diskriminierungserfahrungen
Das Siegel
Kanacks & Drugs. Ein Video nicht-deutscher Jugendlicher über ihre Erfahrungen mit Drogen
Auftauchen. Ein Video über die Kirchenbesetzung kurdischer Flüchtlinge in Wuppertal
Russische Migranten: 1. Blinde Katze 2. Worauf warte ich hier? (VHS)
Am rechten Rand - Eine Videodokumentationsreihe zum Thema Rechtsextremismus
Enthüllungen. Ein Film zum Kopftuch-Tragen von muslimischen Mädchen und jungen Frauen in Deutschland (DVD)
In or between. Über das Leben von Jugendlichen in Israel und Deutschland zwischen ihren Kulturen. Teil 1 und 2 (VHS-Kassette)
Blinde Katze/Worauf warte ich hier? Zwei Filme mit russischen Migranten (DVD)
In or between. Über das Leben von Jugendlichen in Israel und Deutschland zwischen ihren Kulturen. Teil 1 und 2 (DVD)
Du bist schlimm! Ein Video von Gymnasiasten einer 9. Klasse zu Mobbing und Gewalt an der Schule (VHS)
In or between (Begleithefte)
Jung und Moslem in Deutschland (Teil 1). Dokumentationsreihe von und über junge Moslems, ihren Glauben und ihr Leben.
Jung und Moslem in Deutschland (Teil 2). Dokumentationsreihe über junge Moslems, ihren Glauben und ihr Leben
Made in USSR
Hitan - Zur Beschneidung von moslemischen Jungen
Jugendliche und Rechtsextremismus. Beiträge zu unterschiedlichen Ausprägungen von Rechtsextremismus
Hallo Ihr Trottel - Ein Film über die Proteste gegen den Naziaufmarsch in Wuppertal
Mädchengewalt. Vier Dokumentationen über Mädchengewalt
Zivilcourage. Dokumentationen und Kurzspielfilme zum Thema Zivilcourage
Was steckt hinter PRO NRW? - Ein Film über Rechtspopulismus
Ehre - Eine interkulturelle Filmreihe
Muslimfeindlichkeit - Eine Filmreihe über antimuslimischen Rassismus
Trauern in der Fremde: Wie MigrantInnen in Deutschland mit Tod und Trauer umgehen
Radikale im Tale: Dokumentation über den Großdemotag in Wuppertal
Kalp unutmaz - Das Herz vergisst nicht: Ein Film über das Leben mit Demenz in türkischstämmigen Familien
Antiziganismus: Eine Filmreihe über Sinti und Roma und Antiziganismus

Nutzerhinweise

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen im Umgang mit diesem Medium mit.



zurück zur Übersicht