Moralisches Unrecht

Ausbeutung bis hin zu sklavenähnlichen Verhältnissen - und das mitten in Europa. Was passiert, wenn die Betroffenen sich wehren: 

Forum Migration

Foto: Richard-Messenger_CC-BY-NC-2.0_1

Als Betriebsrat aktiv

Die IG Metall hat sich angeschaut, wer in ihrer Gewerkschaft aktiv ist. Das Ergebnis war überraschend:  

Zum Ergebnis der Studie

Foto: © Eva Kahlmann / Fotolia

Monate der Ungewissheit

Die Zahl der Asylanträge von türkischen Staatsangehörigen steigt. Eine von ihnen ist die Generalsekretärin der türkischen Lehrergewerkschaft Egitim Sen, Sakine Yilmaz, die noch im Dezember letzten Jahres einen Gastbeitrag im Forum Migration schrieb.

Sie wartete Monate auf einen Entscheid. Nun liegt er vor.
Mehr im Forum Migration

Foto: Urheber: WoGi / Fotolia

Vielfältige Teams in der vielfältigen Wirklichkeit

Iva Krtalic, Beauftragte für Integration und interkulturelle Vielfalt beim WDR, geht es darum, Heterogenität in der Belegschaft als Ressource zu verstehen. 

Ihr Kommentar im Forum Migration zur Vielfalt in der Medienlandschaft 

Foto: © Ashley van Dyck / Fotolia.com

Suchen Sie sich eine Stelle als Putzkraft

Erfahrene Bauingenieurin war Alla Evlakhova, als sie aus der Ostukraine nach Deutschland kam. Eine gesuchte Fachkraft mit besten Chancen. Oder?

Ihre Geschichte im Forum Migration  

Foto: © VTT Studio - Fotolia

Wenn von Herkunft auf Täterschaft geschlossen wird

Mit Racial Profiling, also wenn Menschen allein wegen aufgrund ihrer Herkunft kontrolliert werden, gefährden wir unsere Sicherheit, befürchtet  Dr. Andrea Kretschmann Kriminologin, Centre Marc Bloch, Humboldt-Universität Berlin. 

Ihr Kommentar im Forum Migration     

Foto: © Kzenon - Fotolia.com

Neue Suche

Hochschule für Fernsehen und Film München mit Bayrischer Rundfunk,

Leaving Greece

Regie: Anna Brass.

hg. v. FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht gGmbH

2015

Laufzeit: 79 Min.

Dokumentarfilm

DVD
2 Bewertung:

Bestand

1 Exemplar

Signaturen

1-02-07-52


Vormerkungen

19.06.2017 bis 30.06.2017
18.09.2017 bis 02.10.2017


Ausleihen

Inhaltsbeschreibung

Als Flüchtling muss man dort seinen Asylantrag stellen, wo man zum ersten Mal europäischen Boden betritt. Das ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass für 90% aller Flüchtlinge die Ägäis das Tor zu Europa darstellt. Was das für Griechenland bedeutet? Die Kapitulation: Numerisch und finanziell überfordert ist das griechische Asylsystem schon vor Jahren kollabiert. In Griechenland kann keiner bleiben, doch aus Griechenland kann auch keiner weg.

Trotzdem versuchen die drei afghanischen Teenager Hossein, Reza und Kaka nun schon im dritten Jahr nach Westeuropa zu gelangen. Denn sie hoffen auf ein rechtmäßiges Asylverfahren. Doch das Unterfangen ist lebengefährlich; die griechischen Behörden gehen mit äußerster Härte gegen Flüchtlinge vor, die das Land verlassen wollen. So will es Europa und Europa nimmt auch Tote in Kauf.

Ein Film über "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit" und mittendrin: die große Liebe.

Weiteres Material

Koran im Klassenzimmer; Ein Beitrag zur Ausländerintegration
Nazmiyes Kopftuch (DVD)
Nazmiyes Kopftuch (VHS)
Reise zur Sonne
Terror und Tantiemen
Der blinde Passagier
Parallelen
Fremd-Verkehr. Vom Mut zum Widerstand gegen Rechtsextremismus
Tod eines Skinheads
Am Rand der Träume. Ein Mädchen zwischen zwei Kulturen
Hier wohnen nur noch Türken
Fremde Kinder: Kein Zuhaus in Kurdistan
Gastarbeiter in Deutschland. "Wir wollten Arbeitskräfte, und es kamen Menschen..."
Karfunkel: Heimliche Weihnacht
Das Heilige Buch des Islam
Der Islam als politische Kraft. Geschichte und Ursachen des radikalen Islam
Die Moschee. Das Gotteshaus
Religiöser Fundamentalismus. Tödliche Anklage - Gotteslästerung
Asylant: Augustus Essel - ein deutsches Märchen
Angst isst Seele auf
Hallo Erkan
Respekt statt Rassismus
Bilder im Kopf: Klischees, Vorurteile, kulturelle Konflikte - 6 Filme und Begleitmaterial für Unterricht und Bildung
Eine Giraffe im Regen (Animationsfilm)
Europäische Flüchtlingspolitik
Schicksal Abschiebung
Nacht Grenze Morgen

Nutzerhinweise

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen im Umgang mit diesem Medium mit.



zurück zur Übersicht