Faire Kontrolle

Ein fairer europäischer Arbeitsmarkt braucht faire Kontrolle, fordert Dr. Norbert Cyrus
von der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) 

Zum Kommentar von Norbert Cyrus  

Foto: © Kzenon / Fotolia.com

arm gegen arm

Was passiert, wenn arme Menschen gegeneinander ausgespielt werden, ist gerade an der Essener Tafel zu beobachten. Deutsche Sozialverbände und der DGB fordern stattdessen höhere Sozialleistungen für alle.

mehr  

Foto: L-c_aquar / Fotolia.com

Betriebsratswahlen - Gefahr von rechts?

Rechte Kandidat*innen bei der Betriebsratswahl - ist die Aufregung angebracht?

Interview mit Annelie Buntenbach, DGB Bundesvorstand 

Foto: © Robert_Kneschke / Fotolia.com

Eins vor, zwei zurück

Wie findet sich Migrationspolitik im Koalitionsvertrag wieder? 

Interview mit Daniel Weber, DGB Bildungswerk 

Foto: © vege / Fotolia.com

Globale Sklaverei beenden

25 Millionen Menschen sind weltweit Opfer von Menschenhandel. Neha Misra, Solidarity Center, Washington DC fordert, jetzt zu handeln.

Zum Kommentar von Neha Misra  

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Obdachlose sollen ausreisen

Zunehmend verweigern Notunterkünfte für Obdachlose EU-Bürger_innen  Hilfe. Hamburg setzt nun noch eins drauf gesetzt - hilfesuchende obdachlose EU-Bürger_innen sollen ausgewiesen werden.

Mehr zum Thema

Kommentar des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  

Foto: © Kara - Fotolia.com

Pro Qualifizierung - Multiplikatoren Qualifizierung

Projektziel:

Das Teilprojekt Multiplikatoren Qualifizierung, welches im Kompetenzzentrum Integration des DGB Bildungswerk durchgeführt wird, ist in die Equal Entwicklungspartnerschaft „Pro Qualifizierung – Info- und Beratungsnetzwerk für Menschen mit Migrationshintergrund“ eingebunden.

Die Seminare, Workshops, Tagungen und Fachgespräche des Teilprojektes beinhalten die vielfältigen Aspekte der beruflichen Qualifizierung von Personen mit Migrationshintergrund ab 25 Jahren. Ziel ist die Vermittlung praxisorientierter Kenntnisse und Handlungskompetenzen zum Umgang mit interkulturell relevanten Themen in der Arbeitswelt.

Hierzu gehören beispielsweise:

  • Methoden der Kompetenzfeststellung im interkulturellen Kontext
  • Motivierende Elemente in der Weiterbildung
  • Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen in NRW
  • Möglichkeiten der beruflichen Qualifizierung und Weiterbildung in NRW
  • Erstqualifizierung für Erwachsene: Der 2. Bildungsweg - Wege zum Nachholen schulischer Bildungsabschlüsse
  • Wege zum Nachholen formaler Berufsabschlüsse
  • Förderprogramme und Fördermöglichkeiten
  • Vermittlungs- und Weiterbildungsberatungsmöglichkeiten in NRW
  • Berufsbilder im Ausland: Informationen über Inhalte von Berufsausbildungen im Ausland bzw. über ausländische Berufsbildungssysteme
  • Zugang zu Beschäftigung in der EU
  • Ansprache von arbeitslosen Migrantinnen und Migranten
  • Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit geringen Deutschkenntnissen
  • Rechtliche Regelungen und Verordnungen in den Bereichen Berufliche Bildung & Qualifizierung, Zugang zu Beschäftigung etc.; z.B.: Berufsbildungsgesetz, Beschäftigungsverfahrensordnung, Beschäftigungsverordnung, Sozialgesetzbuch (SGB) Drittes Buch (III), Sozialgesetzbuch Zweites Buch (II)
  • Existenzgründung als Strategie aus der Arbeitslosigkeit
  • Strategien im europäischen Ausland zur Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen und Migranten: Transfermöglichkeiten
  • Kultur- und Länderseminare 

Es wendet sich an

  • Mitarbeiter im Personalmanagement
  • Verantwortliche für berufliche Fort- und Weiterbildung
  • Vertreter von Arbeitsagenturen / Behörden / Beratungs- und Bildungseinrichtungen
  • Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Handwerksorganisationen, z.B. Weiterbildungs- und Unternehmensberater
  • Integrations- und Weiterbildungsberater in Migrantenselbstorganisationen
  • Personalräte / Betriebsräte
  • Betriebliche Vertrauensleute von Arbeitnehmenden
  • Arbeitsagenturen
  • Arbeitgeberverbände
  • Gewerkschaften
  • Unternehmerinnen und Unternehmer ausländischer Herkunft 

Im Rahmen des Teilprojektes wird angeboten, Qualifizierungsmaßnahmen speziell auf die Bedürfniss von Betrieben, öffentlichen Verwaltungen und Institutionen abzustimmen.

Förderer:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Europäischer Sozialfonds
Bundesagentur für Arbeit