Einstieg in den Arbeitsmarkt

Arthur Skorniakov ist Betriebsrat bei booking.com. Die Belegschaft ist enorm vielfältig. Er erzählt, welche Herausforderungen das birgt.  

Mehr     

Foto: © fotogestoeber - Fotolia.com

Immer mehr Blue Cards

Sie ist das Ticket für den europäischen Arbeitsmarkt: Die Blue Card EU. Knapp sechs Jahre nach der Einführung hat das BAMF erstmals eine Bilanz dieser Aufenthaltserlaubnis vorgelegt. 

Zum Artikel  

Foto: © momius - Fotolia.com

Pflege - ohne Sicherheit für die Beschäftigten?

Die Bundesregierung möchte ausländische Fachkräfte für die Pflege anwerben. Doch die Vorstellungen über die Bedingungen gehen weit auseinander. 

Zum Artikel 

Foto: © sudok1 - Fotolia

Rechtsstaatlich in Zweifel zu ziehen

Auf dem DGB Bundeskongress positionierte sich die Gewerkschaft der Polizei eindeutig gegen die geplanten "Anker"-Zentren .  

Auszüge aus der Rede von Jörg Radek, stellvertretender Vorsitzender der GdP 


Foto: © Siam / Fotolia.com

Nur empfindlich?

Über Alltagsrassismus reden und ihn sichtbar machen, das fordert  Giorgina Kazungu-Haß, MdL (SPD).

Zu ihrem Kommentar im Forum Migration 

Foto: © vege / Fotolia.com

Solidarität

Solidarität - das ist mehr als nur ein Wort. Dominik Bartsch, Direktor UNHCR Deutschland sieht darin den Schlüssel zur Integration.  

Zu seinem Kommentar im Forum Migation   

Foto: © vege - Fotolia.com

Türkei: Gewerkschafter aus Remscheid verhaftet

Der Gewerkschafter und Migrationsberater Adil Demirci aus Remscheid wurde in der Türkei verhaftet. 

Mehr Infos   

Foto: © ChiccoDodiFC - Fotolia.com

Projekt Versus

Versus: Koordinationsstelle zur Förderung der beruflichen Bildung der italienischen Migrantinnen und Migranten in Nordrhein-Westfalen - Modellhafte Erprobung einer Vernetzung deutscher und italienischer Träger, Institutionen und betrieblicher AkteurInnen zum Informationsaustausch und dem Abgleich von Handlungskompetenzen

Projektlaufzeit: 01.10.2004-30.06.2006

Projektziel:

  • Durchführung einer Analyse der Aus- und Weiterbildungssituation der Italiener und Italienerinnen in NRW.
  • Errichtung eines (einfachen) Dokumentationszentrums für NRW in online-Form, das deutschen wie italienischen Betrieben, Trägern und Institutionen zur Verfügung steht.
  • Förderung und Anregung von Aktionen und Initiativen zur Sensibilisierung der italienischen Gemeinschaft, um Jugendliche und junge Erwachsene zu motivieren, Aus- und Weiterbildungsangebote in Anspruch zu nehmen.
  • Vernetzung der italienischen Träger und Institutionen für einen besseren Informationsaustausch und für die Vorbereitung gezielter örtlicher Maßnahmen.
  • Beratung der italienischen "Regionen" im Hinblick auf die Auswahl der von italienischen Trägern angeforderten Maßnahmen.
  • Beratung zur Entwicklung von bilateralen/multilateralen Aus- und Weiterbildungsprojekten, die in Kooperationen mit Regionen, Arbeitsämtern, Bildungseinrichtungen, deutschen und italienischen Ministerien verwirklicht werden können.
  • Beratung zur Entwicklung von interkulturellen Transfermodellen im Bereich der Aus- und Weiterbildung.
  • Beratung zur Entwicklung von interkulturellen Transfermodellen im Bereich der Aus- und Weiterbildung in Bezug auf betriebliche Akteure wie ArbeitnehmerInnen- und Auszubildenvertretungen, Entscheidungsgremien zur Entwicklung von Berufsbildern und Berufsabschlüssen, Ausbildungs- und Personalverantwortliche.
  • Beratung zur Entwicklung von interkulturellen Transfermodellen im Bereich der Aus- und Weiterbildung für Ausbildungsbetriebe (Verantwortliche der Sozialpartner).

Ansprechpartner: Leo Monz

Förderer:

Das Projekt VERSUS wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und durch den Europäischen Sozialfonds finanziert. Partner für Inhalt und Entwicklung sind: Italienisches Generalkonsulat, Köln Italienisches Konsulat, Dortmund Novaimpresa - Institut zur Förderung der selbstständigen Arbeit e.V., Köln Die Fachliche Beratung wird durch die IBQM - Initiativstelle Berufliche Qualifizierung von Migrantinnen und Migranten, Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) - gewährleistet.

Weitere Informationen über das Projekt und zu Produkten