Faire Kontrolle

Ein fairer europäischer Arbeitsmarkt braucht faire Kontrolle, fordert Dr. Norbert Cyrus
von der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) 

Zum Kommentar von Norbert Cyrus  

Foto: © Kzenon / Fotolia.com

arm gegen arm

Was passiert, wenn arme Menschen gegeneinander ausgespielt werden, ist gerade an der Essener Tafel zu beobachten. Deutsche Sozialverbände und der DGB fordern stattdessen höhere Sozialleistungen für alle.

mehr  

Foto: L-c_aquar / Fotolia.com

Betriebsratswahlen - Gefahr von rechts?

Rechte Kandidat*innen bei der Betriebsratswahl - ist die Aufregung angebracht?

Interview mit Annelie Buntenbach, DGB Bundesvorstand 

Foto: © Robert_Kneschke / Fotolia.com

Eins vor, zwei zurück

Wie findet sich Migrationspolitik im Koalitionsvertrag wieder? 

Interview mit Daniel Weber, DGB Bildungswerk 

Foto: © vege / Fotolia.com

Globale Sklaverei beenden

25 Millionen Menschen sind weltweit Opfer von Menschenhandel. Neha Misra, Solidarity Center, Washington DC fordert, jetzt zu handeln.

Zum Kommentar von Neha Misra  

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Obdachlose sollen ausreisen

Zunehmend verweigern Notunterkünfte für Obdachlose EU-Bürger_innen  Hilfe. Hamburg setzt nun noch eins drauf gesetzt - hilfesuchende obdachlose EU-Bürger_innen sollen ausgewiesen werden.

Mehr zum Thema

Kommentar des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  

Foto: © Kara - Fotolia.com

Merkblatt: Anpassungsqualifizierung Betriebsrat

Download
In den Warenkorb

ANERKANNT!

WIE KÖNNEN ARBEITNEHMERVERTRETERINNEN BESCHÄFTIGTE UNTERSTÜTZEN; UM EINE ANPASSUNGSQUALIFIZIERUNG ZU NUTZEN?

Wie können Arbeitnehmervertreter-Innen Beschäftigte unterstützen, um eine Anpassungsqualifizierung zu nutzen? Wenn die Anerkennung von im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen abgelehnt oder nur in Teilen anerkannt wird, kann der/die Beschäftigte unter Umständen von einer Anpassungsqualifizierung profitieren. Das heißt, die Beschäftigten können durch zusätzliche Seminare oder Lehrgänge die noch fehlenden Qualifikationen nachholen und so eine vollwertige Anerkennung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten erreichen. Ein Weg der Anpassungsqualifizierung sind betriebsinterne Bildungsmaßnahmen: Das Betriebsverfassungsgesetz gibt Betriebsräten hier die Möglichkeit, bei Fragen der betrieblichen Aus- und Weiterbildung mitzubestimmen.

Anpassungsqualifizierung allgemein

Arbeitgeber und Betriebsrat haben im Rahmen der betrieblichen Personalplanung und in Zusammenarbeit mit den für die Berufsbildung und deren Förderung zuständigen Stellen die berufliche Qualifizierung der Arbeitnehmer zu fördern (§ 96 Absatz 1 BetrVG). Dazu gehören unter anderem berufliche Fortbildungen. Diese sollen berufliche Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln und erweitern oder an technische Entwicklungen anpassen.

Beschäftigte vorschlagen 

Besonders gute Chancen auf eine vom Betrieb organisierte und bezahlte Anpassungsqualifizierung im Rahmen eines Anerkennungsverfahrens haben Beschäftigte in Betrieben, in denen betriebliche Bildungsmaßnahmen durchgeführt werden. Denn dort hat der Betriebsrat bei der Durchführung der betrieblichen Berufsbildung mitzubestimmen (§ 98 Absatz 1 BetrVG). Noch besser: Der Betriebsrat darf Vorschläge machen, welche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an den Maßnahmen teilnehmen sollen (§ 98 Absatz 3 BetrVG). Die Arbeitnehmervertreterinnen und -vertreter können dafür sorgen, dass Beschäftigte mit ausländischen Qualifikationen gezielt gefördert werden und die Chance auf volle Anerkennung ihrer Abschlüsse erhalten.

Unterstützung bei Details

Ist die Chance auf eine Anpassungsqualifizierung gegeben, sollten Betriebsräte die Beschäftigten unterstützen. Oft gilt es noch viele Fragen zu klären: Wo und wie werden die Maßnahmen durchgeführt? Intern oder extern? Wer übernimmt weitere Kosten wie zum Beispiel Reisekosten oder Kosten für Schulungsmaterial? Gibt es Möglichkeiten der Freistellung? Für Betroffene und Beschäftigte lohnt es sich auf jeden Fall, Kontakt mit den Anlaufstellen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ aufzunehmen.

Weitere Informationen:

Die Anlaufstellen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ bieten Informationen zu den Verfahren der beruflichen Anerkennung und verweisen Anerkennungsinteressierte an die für ihre Anliegen zuständigen örtlichen Stellen: www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/ beratungsstellen_iq_netzwerk.php

Betriebsverfassungsgesetz § 96 Förderung der Berufsbildung, § 98 Durchführung betrieblicher Bildungsmaßnahmen

Däubler, Kittner, Klebe, Wedde (Hrsg.): Betriebsverfassungsgesetz – Kommentar für die Praxis. 13. Auflage. Bund Verlag. Seiten 1878 – 1904